A Fine Romance – Swing im Doppelpack

 Foto: Ralf Athen

Foto: Ralf Athen

Barbara Bürkle - Gesang

Thilo Wagner -
Piano
 

Barbara Bürkle & Thilo Wagner – zwei Musiker, die ihre Liebe zu swingender Jazzmusik vereint. Dieses Duo bringt mit viel Charme und Spielfreude seine Lieblingsstandards zu Gehör. Ob Ballade oder Up Tempo, ob Jerome Kern oder Cole Porter – für Abwechslung ist gesorgt!

Die Stuttgarter Sängerin Barbara Bürkle lässt durch ihren Gesang die goldenen Zeiten von Ella Fitzgerald, Sarah Vaughan und Mel Tormé aufleben. Sie hat 2003 ihr Studium der Jazz- und Popularmusik in Mannheim abgeschlossen und lebt seitdem als freischaffende Sängerin und Gesangslehrerin in ihrer Heimat Stuttgart. Als Mitglied des "BuJazzO" unter Peter Herbolzheimer tourte Barbara um die ganze Welt und ist mit dem A-Cappella-Quartett "Klangbezirk" Trägerin mehrerer internationaler Preise. Im Dezember 2008 gewann sie als Solistin den Wettbewerb "Voices Now" in Brüssel. Zudem war sie 2009 Semifinalistin bei der "Shure Montreux Jazz Voice Competition" und 2010 beim prestigeträchtigsten Jazzwett- bewerb der Welt "Thelonious Monk International Jazz Competition" in Washington, D.C. Live zu erleben ist sie u.a. mit ihrer "Barbara Bürkle Band", deren Debütalbum "Look For The Silver Lining" im Oktober 2013 bei "Neuklang" erschienen ist.

Begleitet wird sie von niemand Geringerem als Thilo Wagner. Der "höllisch swingende" Klavierstil des ebenfalls in Stuttgart lebenden Pianisten gehört zum Besten, was die deutsche Jazzszene zu bieten hat. Thilo erlernte bereits mit fünf Jahren das Klavierspiel und ist auch über deutsche Grenzen hinaus als Institution auf dem Swingsektor bekannt. Gespielt hat Thilo u.a. mit Scott Hamilton, Jim Hall, Art Farmer, Slide Hampton und Clark Terry, zudem ist er fester Bestandteil des "Emil Mangelsdorff Quartett". Tourneen führten ihn durch ganz Europa, Kanada, die USA sowie Südamerika und er ist mittlerweile auf mehr als 70 CDs und zwei Direktschnittplatten zu hören. 1998 hat er den Solistenpreis des Jazzfestivals in Vienne (Frankreich) gewonnen, zudem ist er Ehrenbürger der Stadt New Orleans.